AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Choisissez une section
Suisse
Argovie
Bâle Ville et Campagne
Berne
Fribourg
Genève
Grisons
Neuchâtel
Suisse orientale
Soleure
Vaud
Valais
Suisse centrale
Zürich

NL 06/14 Newsletter AvenirSocial - Sektion Bern

Sommaire

Editorial

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Team bekannt machen. Hier können Sie den Newsletter persönlich abonnieren.

Petition für ein soziales Existenzminimum: Rückruf Unterschriften und Einreichung am 10. Juni 2014
Ganz herzlichen Dank für alle schon erhaltenen Unterschriften!
Bisher bei uns eingetroffene Unterschriften: Stand per 22. Mai: erfreuliche 7‘079 Unterschriften: 5‘939 auf Papier, 1‘140 online.

Die definitive Anzahl Unterschriften geben wir am Tag der Einreichung, am 10. Juni 2014, öffentlich bekannt.

Die Petition wird am 10. Juni 2014 der Grossratspräsidentin übergeben.
Alle Sammlerinnen und Sammler sind herzlich eingeladen, bei der Einreichung der Petition auf dem Ratshausplatz dabei zu sein.

Letzter Rückruf: Bitte sendet uns alle vollen und auch teilweise ausgefüllten Bogen per Post an:

Petition für ein soziales Existenzminimum
Postfach 6950
3001 Bern

Kurzbericht und Präsentationen: Umgang mit Stigmas und Tabus in der Bekämpfung von Armut
Sozialarbeitende, Armutsbetroffene und Kantonspolitiker befassten sich im Hotel Bern mit Stigmatisierungen und Tabus in der Bekämpfung von Armut.

Anschliessend an die Referate von Dr. Tanja Rietmann, Historikerin, Erna Jung, Sozialarbeiterin und Thomas Näf, Präsident KABBA, führten die Teilnehmenden eine engagierte Diskussion, welche die Vielfalt der aktuellen Herausforderungen im Thema Armut widerspiegelte.

Zum Kurzbericht, den Präsentationen und dem Positionspapier „Sanktionen in der Sozialhilfe“.

AvenirSocial Sektion Bern ist Mitglied der Dachorganisation "angestellte bern"
Am 20. Mai 2014 ist AvenirSocial Sektion Bern in die Dachorganisation der Angstelltenverbände im Kanton Bern "angestellte bern" aufgenommen worden.

Ruedi Flückiger, Geschäftsleiter des Kaufmännischen Verbandes Bern, übernimmt das Präsidium von Grossrat Matthias Burkhalter vom Bernischen Staatspersonalverband.
«angestellte bern» zählt nun acht Verbände als Vollmitglieder; diese zählen insgesamt gegen 40'000 Mitglieder.

19. Juni 2014: Quartalstreffen für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen

Donnerstag, 19. Juni 2014, 16.00 Uhr, in der Stiftung “Sunnenbühl” Konolfingen

Der Heimleiter, Rolf Fässler, lädt zu folgendem Thema ein:

Ausbildung im Betrieb:

• Ausbildung Sekundarstufe 2 (FaBe.. FaGe)
• Ausbildung auf Tertiärstufe (soz.Päd FH, HF, Uni)
• Vorpraktikanten braucht es das überhaupt noch, ist das nicht nur ein Ausnützen?
• Gibt es Unterschiede vom Kleinbetrieb zum Grossbetrieb?

Anmeldungen bitte bis 16. Juni 2014 an rolf.faessler (at) lag-sonnenbuehl.ch

Das Treffen ist offen für alle BerufskollegInnen, unabhängig, ob Mitglied im Berufsverband oder nicht. Selbstverständlich könnt ihr diese Einladung an eure KollegInnen weiterleiten.

Monatliche Mittagstreffen in Bern, Biel, Langenthal und Thun
Ein feines Mittagessen zu nutzen um neue Berufskolleginnen und –Kollegen kennenzulernen, sich über aktuelle Themen im Sozialbereich zu unterhalten oder einfach neue Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann würden wir uns freuen, Sie am Mittagstisch begrüssen zu dürfen!
Jeden ersten Donnerstag im Monat: Nähere Informationen.

Inserat
Vernetzungstagung Soziale Arbeit im Kindes- und Erwachsenenschutz
Nach der Neuorganisation im Kindes- und Erwachsenenschutz ist auch die Soziale Arbeit gefordert. AvenirSocial organisiert in Kooperation mit der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit und der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW eine Vernetzungstagung zum Thema: Soziale Arbeit im Kindes- und Erwachsenenschutz. In den Referaten am Vormittag wird die Rolle der Professionellen der Sozialen Arbeit im Kontext der Abklärung, der Entscheidungsfindung und der Mandatsführung thematisiert. Die Workshops am Nachmittag bieten die Möglichkeit zum themenspezifischen Austausch.
Ziel der Tagung ist die Vernetzung und berufspolitische Stärkung der Professionellen der Sozialen Arbeit, damit der Bereich des Kindes- und Erwachsenenschutzes stärker geprägt werden kann.
Die Tagung richtet sich an Fachpersonen aus der Praxis, der Forschung sowie weitere Interessierte, die sich mit der spezifischen Rolle der Sozialen Arbeit im Kindes- und Erwachsenenschutz auseinandersetzen wollen. Anmeldeschluss ist der 22. September 2014.

Anmeldung und Information
Delegiertenversammlung 2014
Die diesjährige Delegiertenversammlung findet am 27. Juni 2014 im Kongresszentrum Biel-Bienne statt. Bereits am Vormittag werden wir mit den ordentlichen statutarischen Geschäften beginnen. Zuerst widmen wir uns eingehend den Ereignissen rund um die mutmassliche Veruntreuung von Einnahmen der letzten Jahre. Die Delegierten werden von den Sektionen gestellt. Fürs Referat zum Auftakt des Nachmittags konnten wir die neue Co-Präsidentin der SKOS, Frau Therese Frösch, gewinnen.

Wir freuen uns, Sie an der Delegiertenversammlung zu begrüssen. Reservieren Sie sich bereits heute den 27. Juni 2014.