AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Choisissez une section
Suisse
Argovie
Bâle Ville et Campagne
Berne
Fribourg
Genève
Grisons
Neuchâtel
Suisse orientale
Soleure
Vaud
Valais
Suisse centrale
Zürich

NL 10/12 - Newsletter AvenirSocial - Sektion Bern

Sommaire

Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Die Geschäftsstelle von AvenirSocial Sektion Bern bleibt vom 22.12.12 bis am 6.1.13 geschlossen. Am Montag, 7. Januar 2013 erreichen Sie uns wieder zu den üblichen Öffnungszeiten: Montag 9-12 und 14-17 Uhr und Freitag 9-12 Uhr.

Wir wünschen Ihnen freudvolle Weihnachtsfeiertage und viel Glück im Neuen Jahr!

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Team bekannt machen. Hier können Sie den Newsletter persönlich abonnieren.

Grosse kantonale Kundgebung am Samstag, 16. März 2013
Am Samstag, 16. März 2013, ab 13.30 Uhr, organisieren Berufs- und Personalverbände des Kantons Bern eine Kundgebung auf dem Bundesplatz in Bern. Bitte reservieren Sie sich den Nachmittag jetzt schon gemeinsam mit Ihren Berufskolleg/innen, danke!

Im 2013 wird der Kanton Bern folgenreiche Grundsatzentscheide treffen und soll dabei die Menschen nicht vergessen. Leistungsabbau, Lohnrückstand und neues Pensionskassengesetz erfordern unsere öffentliche Präsenz!

Kantonsparlament beharrt auf Budgetkürzungen 2013
Trotz Protesten, Anträgen und intensiven Debatten: Die vom Regierungsrat beschlossenen Kürzungen des Kantonsbudgets im Umfang von 110 Mio Franken wurden von einer Mehrheit des Grossen Rats am 28.11.12 mit einer Ausnahme (Schülertransporte) definitiv beschlossen.

Vor der Session gelangten wir mit folgenden Schreiben an den Grossen Rat:
1) Kürzungen im Kantonsbudget 2013 werden das soziale Netz zerreissen. Verzicht auf Abbau im Sozialbereich ist nötig!
2) Verzicht auf radikale Beitrags-Kürzung bei der Schulsozialarbeit (Fachgruppe SSA)

Ankündigung Mitgliederversammlung: 25.04.13

Donnerstag, 25. April 2013 in Bern

16.00 Uhr: Institutionsführung und Referat
18.00 Uhr: Statuarische Geschäfte
ab ca. 19.30 Apéro

Bitte den Termin reservieren. Nähere Informationen folgen im 2013. Mitglieder erhalten im Februar/März eine detaillierte Einladung per Post.

21. Februar 2013: Quartalstreffen für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen

Donnerstag, 21.02.13, 16.00 Uhr, PTA-Wohnheim in La Neuveville: Institutionsführung

Marc Wegmüller lädt nochmals herzlich ins PTA-Wohnheim in La Neuveville ein. Er wird alle Interessierten durch die Institution führen. Nähere Infos und Anmeldungen für dieses SP-Quartalstreffen.
Werbung
Schweizerisches Kompetenzzentrum für Menschenrechte: Kommentar zur Beschwerde ans Bundesgericht
Das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) kommentiert das Bundesgerichtsurteil zur Beschwerde gegen das teilrevidierte Sozialhilfegesetz des Kantons Bern (SHG) folgendermassen: "Dass die Argumente des Bundesgerichts nicht in allen Punkten überzeugen, zeigt sich auch daran, dass bei der öffentlichen Urteilsberatung offenbar von weiteren Einschränkungen der Vollmacht die Rede war, die einen Hinweis auf die Möglichkeit eines jederzeitigen Widerrufs der Vollmacht sowie eine Information vor Gebrauch der Vollmacht verlangten. In der nun vorliegenden schriftlichen Urteilsbegründung jedoch fehlen diese beiden Auflagen."

AvenirSocial prüft zurzeit das Bundesgerichtsurteil und wird über das weitere Vorgehen zu einem späteren Zeitpunkt informieren.
Wussten Sie...
... dass Sie als AbonnentIn von SozialAktuell Onlinezugriff auf alle seit 2001 publizierten Ausgaben haben? Sollten Sie noch keine Zugangsdaten besitzen, dann können Sie dies auf folgender Webseite ändern: www.avenirsocial.ch/login. Klicken Sie auf den Button „Kennwort anfordern“ und tragen Sie im Anschluss Ihre Emailadresse ein (das Feld Benutzername kann leer bleiben).
Mitgliedschaft SVSP
AvenirSocial ist neu Mitglied der Schweizerischen Vereinigung für Sozialpolitik (SVSP).

In den über 80 Jahren ihres Bestehens, hat die SVSP Anstösse zur Entwicklung der Sozialpolitik gegeben, sie begleitet, gefördert, kritisiert und sich dabei selbst gewandelt.

www.svsp.ch

Armutsbetroffene ergreifen das Wort: Sprecht mit uns, nicht über uns!
Für die Armutsbetroffenen hat die gesamtschweizerische Strategie zur Bekämpfung der Armut bis jetzt nichts verändert oder verbessert, im Gegenteil: Das Wohnungsproblem wird durch steigende Marktmieten, welche von der Sozialhilfe und den Ergänzungsleistungen nicht entsprechend angepasst werden, immer erdrückender. Weil kein Geld für den Einkauf vorhanden ist, kann kaum noch gesunde Nahrung gekauft werden und der Kühlschrank bleibt oftmals leer.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Medienmitteilung - document, 0.37 MB)   Medienmitteilung (0.37 MB)
Bei der Uno: World Social Work Day 2013
AvenirSocial und IFSW (International Federation of Social Workers) feiern den Welttag der Sozialen Arbeit 2013 gemeinsam bei der UNO in Genf im Palais des Nations.

Der Welttag wird unter dem Titel „Promoting Social and Economic Equalities" stattfinden. Prominente Fachleute aus Wissenschaft und UNO werden für diesen Anlass angefragt. Der Kampf gegen soziale und ökonomische Ungleichheiten wird im kommenden Jahr auch ein Schwerpunkt des Weltverbandes sein.

Mitglieder sind zu diesem vielversprechenden Anlass herzlich eingeladen. Wir bitten Sie, den Freitag, 22. März 2013, zu reservieren und sich möglichst bald anzumelden, damit die Akkreditierung für den Einlass ins UNO-Gebäude rechtzeitig erfolgen kann. Das genaue Programm wird noch folgen. Richten Sie Ihre Anmeldung an .
Christa Boesinger übernimmt die Redaktionsleitung von SozialAktuell
Die Geschäftsstelle Schweiz freut sich auf Christa Boesinger. Sie wird neu die Redaktionsleitung der Fachzeitschrift SozialAktuell übernehmen. Frau Boesinger bringt durch ihre bisherige Arbeit als Chefredakteurin des Personalverbands transfair optimale Voraussetzungen mit. Sie wird ihre Affinität zum Schreiben sowie ihre Weiterbildungen in Kommunikation und Public Relations im Social Web in die Weiterentwicklung von SozialAktuell einbringen. Frau Boesinger ist 38 Jahre jung und wird ihre Arbeit im Januar 2013 beginnen. Die Geschäftsstelle heisst Frau Boesinger bereits heute herzlich willkommen.
Fice-Kongress 2013: Call of Papers
Vom 8. bis zum 12. Oktober 2013 findet in Bern, Schweiz, der nächste internationale Kongress der FICE (Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen) statt. Seit der Gründung 1948 haben 46 FICE-Kongresse an unterschiedlichen Orten der Welt und zu unterschiedlichsten Themen stattgefunden. Der Kongress richtet sich an Personen, die sich in der ausserfamiliären Betreuung von Kindern und Jugendlichen engagieren und für die Durchsetzung derer Rechte kämpfen. Dies sind Fachkräfte der Praxis, Lehrende und Forschende, Interessierte aus Bildung, Kultur, Politik und Wirtschaft.

AvenirSocial ist Kooperationspartner des Kongresses.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Call of Papers - document, 0.39 MB)   Call of Papers (0.39 MB)