AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Choisissez une section
Suisse
Argovie
Bâle Ville et Campagne
Berne
Fribourg
Genève
Grisons
Neuchâtel
Suisse orientale
Soleure
Vaud
Valais
Suisse centrale
Zürich

NL 10/10 - Newsletter AvenirSocial - Sektion Bern

Sommaire

Editorial

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Team bekannt machen oder am Schwarzen Brett aufhängen.

Unterschriften sammeln für "Faire Steuern - Für Familien"
Die kantonale Initiative braucht Ihre aktive Unterstützung, damit genügend Unterschriften zusammenkommen. Aktuell fehlen noch 8000 Unterschriften. Bitte sammelt in eurem Umfeld und sendet die Unterschriften bis allerspätestens Mitte Oktober an den GKB.

Aktive Mithilfe ist auch an den kommenden Wochenenden erwünscht: Sammelaktionen des GKB finden in Biel und Bern jedes Wochenende statt. Diesen Samstag von 16 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr. Interessierte melden sich bitte bei Johannes Wartenweiler für genauere Informationen: 031 372 50 07 oder 079 235 91 64. Merci!

AvenirSocial Sektion Bern unterstützt diese Gesetzesinitiative des kantonalen Gewerkschaftsbundes. Steuerpolitik und Finanzpolitik muss sozialverträglich sein und ein tragfähiges soziales Netz ermöglichen. Wenn Kanton und Gemeinden plötzlich viel weniger Geld zur Verfügung haben, wird dies schmerzhafte Sparmassnahmen zur Folge haben.
Zu den Unterschriftenbogen.

Unterlagen zu "Qualitätskriterien bei Fremdplatzierungen"
Hier finden Sie grundlegende Dokumente zu unserem Abendanlass am 25. Oktober 2010.

Netzwerken und geniessen: Treffpunkte der Sektion Bern
Lust, Berufskolleginnen und -kollegen von einer anderen Seite kennenzulernen? Interesse, über den eigenen Arbeitsbereich hinweg aktuelle Themen des Sozialbereichs zu diskutieren? Neu im Beruf oder in der Region?
Dann sind unsere Treffpunkte genau richtig für Sie!

Offenen Stellen im Kanton Bern
Auf sozialinfo.ch sind am 20. September 2010 61 Stellen im Kanton Bern und 276 Stellen in der ganzen Schweiz ausgeschrieben. Zu unserer Stellenplattform.
sozialinfo.ch ist das Internetportal Sozialwesen Schweiz und bietet die grösste Online-Stellenplattform für den sozialen Bereich. Zwischen AvenirSocial und dem Förderverein sozialinfo.ch besteht eine Partnerschaft.

27.9.10- 7.10.10: Herbstferien der Geschäftsstelle Sektion Bern
Unsere Geschäftsleiterin Jutta Gubler Kläne-Menke hat vom Montag, 27.9. bis am Donnerstag, 7.10. Ferien. Die Geschäftsstelle der Sektion Bern bleibt in dieser Zeit geschlossen.

Neuer Berufskodex verzögert
Die Publikation des neuen Berufskodexes braucht noch etwas Zeit. Wir bedauern die Verzögerung. Gerne können Sie den Berufskodex über den Link weiter unten bereits reservieren.

Zurzeit werden zwei ergänzende Broschüren zum Berufskodex entworfen. Die erste Broschüre hat zum Ziel, die Qualität und den Beitrag der Sozialen Arbeit für die Gesellschaft aufzuzeigen. Dies soll anhand der durch die Soziale Arbeit vertretenen Werte, der Ethik und der Berufsethik der Professionellen der Sozialen Arbeit dargelegt werden. Die zweite Broschüre richtet sich im weitesten Sinne an die Klientel der Sozialen Arbeit und soll ihnen aufgrund des Berufskodexes ihre Rechte und Pflichten aufzeigen. Sie soll sich auch an die Institutionen des Sozialwesens und deren Nutzerinnen und Nutzer richten.

Die Arbeit am Berufskodex und die ethische Reflexion über die Praxis war ein komplexer Prozess. Deshalb wurde ein Glossar zum Berufskodex erarbeitet. Mit einer Einleitung versehen soll dieses Glossar den Professionellen der Sozialen Arbeit die Handhabung des neuen Berufskodex und den Einstieg in den eigenen Reflexionsprozess erleichtern.
Zum Gedenken an Catherine Chuard
Mit grosser Trauer nehmen wir Abschied von Catherine Chuard, die uns im Alter von 79 Jahren für immer verlassen hat. Sie war seit 2007 Ehrenmitglied von AvenirSocial, in Anerkennung ihres ausserordentlichen beruflichen Werdegangs und ihres grossen Einsatzes für die Profession der Sozialen Arbeit.
Catherine Chuard war auch Präsidentin des Schweizerischen Berufsverbandes für Sozialarbeiter (SBS). Dank ihren vielfältigen Sprachkenntnissen und ihren fundierten Kenntnissen des Sozialbereichs war sie dafür prädestiniert, als Vorstandsmitglied bei International Federation of Social Workers (IFSW) die Schweiz zu vertreten und danach sogar das Generalsekretariat zu übernehmen. Ihr Credo lautete: „Die SozialarbeiterInnen müssen im Alltag präsent und den Menschen nahe sein, die sie benötigen. Sie müssen dienen, sich auf die Ebene der betroffenen Menschen begeben, mit dem Verstand arbeiten, aber dabei das Herz nie ganz vergessen!“ Cathrine Chuard verstarb am 19. August 2010.
Die Fachkommission Sozialpolitik sucht ein bis zwei neue Mitglieder
Die Fachkommission Sozialpolitik wünscht sich neue Mitglieder, um ihre Aufgaben gestärkt angehen zu können. Die Kommission erarbeitet regelmässig Stellungnahmen und Abstimmungsempfehlungen für eidgenössische Volksabstimmungen.

Die Fachkommission Sozialpolitik wird in nächster Zeit folgende Aufgaben vertieft angehen:
  • Die Suche/Identifizierung der wichtigsten und relevantesten sozialpolitischen Themen
  • Die intensive Auseinandersetzung mit den aktuellen und zukünftigen Themenfeldern
  • Monitoring der verschiedenen sozialpolitischen Bereiche (z.B. indem der Stand der hängigen Initiativen und der Vernehmlassungen verfolgt werden).
  • Die Erarbeitung und Veröffentlichung von entsprechenden Positionen zu Handen des Vorstandes von AvenirSocial.

Falls Sie sich angesprochen fühlen und Interesse an einer Mitarbeit in der Kommission haben, so zögern Sie nicht, mit Olivier Grand in Kontakt zu treten: , Tel. 031 380 83 00.
SozialAktuell sucht zwei neue Mitglieder für die Redaktionsgruppe
Zur Unterstützung der Redaktionsleitung in inhaltlichen und fachlichen Fragen suchen wir ab sofort ein bis zwei neue Mitglieder für die 10köpfige, ehrenamtliche Redaktionsgruppe!

Als Redaktionsmitglied
  • sind Sie mitbeteiligt an der Inhaltsplanung der Themenschwerpunkte
  • übernehmen Sie die inhaltliche Verantwortung und die selbständige Konzipierung von ein bis zwei Themenschwerpunkten pro Jahr
  • sind Sie zuständig für die entsprechende Suche nach geeigneten FachautorInnen und die Auftragserteilung
  • treffen Sie sich vier Mal pro Jahr mit der Redaktionsgruppe und der Redaktionsleitung zu einer halbtägigen Redaktionssitzung

Kennen Sie sich aus in der Sozialen Arbeit? Haben Sie Expertenwissen in Sozialpädagogik oder Sozialarbeit? Haben Sie genügend freie Kapazitäten für die weitgehend ehrenamtliche Tätigkeit (mind. 50 Stunden pro Jahr) und die Bereitschaft für ein verbindliches Engagement? Haben Sie Interesse an der Vermittlung von Themen der Sozialen Arbeit, journalistisches Flair, konzeptionelles Denken und organisatorische Fähigkeiten? Dann melden Sie sich unbedingt bei uns! Im Moment suchen wir insbesondere eine/n Sozialpädagogen/in, um unsere Redaktion in diesem Bereich zu stärken!

Kontakt:
Nick Manouk, Tel. 031 380 83 00,
Versicherungen im Kollektiv günstiger
Es ist ein offenes Geheimnis: Verschiedenste Dienstleistungen und Produkte können im Kollektiv wesentlich günstiger angeboten werden. AvenirSocial sorgt dafür, dass Sie von ausgewählten Angeboten mit Kollektivvergünstigung profitieren können.

Wählen Sie aus den AvenirSocial Kollektivvertragspartnern EGK, Helsana, Sanitas, Sympany und Visana den für Sie passenden Versicherer aus. Intras als bisheriger Partner wurde von CSS und Xundheit von Sympany übernommen. Sie und Ihre Familienangehörigen profitieren von einem Kollektivrabatt von bis zu 15% auf den meisten Zusatzversicherungen. Damit können Sie jährlich einige Hundert Franken Prämie einsparen. Sind Sie bereits bei einer dieser Krankenkassen versichert, können Sie den Übertritt in die günstigere Kollektivversicherung mit identischen Leistungen verlangen. Mehr Informationen und das Offerteformular finden Sie online: www.avenirsocial.ch/de/leistung