AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Choisissez une section
Suisse
Argovie
Bâle Ville et Campagne
Berne
Fribourg
Genève
Grisons
Neuchâtel
Suisse orientale
Soleure
Vaud
Valais
Suisse centrale
Zürich

NL 03/10 - Newsletter AvenirSocial - Sektion Bern

Sommaire

Editorial

Aktualitäten aus Ihrem Berufsverband in der Region und auf nationaler Ebene finden Sie hier. Wir freuen uns, wenn Sie den Newsletter in Ihrem Team bekannt machen oder am Schwarzen Brett aufhängen.

Haben Sie Interesse an einem Engagement im Vorstand der Sektion Bern?
Möchten Sie sich für die berufsspezifischen Interessen der Sozialen Arbeit auf Sektionsebene engagieren? Im Vorstand gibt es diesen Frühling einzelne freie Sitze. Besonders freuen würden wir uns über Kolleginnen oder Kollegen, welche im Arbeitsfeld Sucht oder in der Schulsozialarbeit tätig sind.
Was bedeutet ein Engagement im Vorstand der Sektion Bern? Hier erfahren Sie mehr.

Kein Arbeitsobligatorium vor Sozialhilfe!
AvenirSocial Sektion Bern lehnt einen obligatorischen Arbeitseinsatz zwecks Abschreckung vor der ersten Auszahlung von wirtschaftlicher Sozialhilfe klar ab.
In unserer Stellungnahme finden Sie eine ganze Reihe gute Gründe und bessere Alternativen.

Stellungnahme zum teilrevidierten Sozialhilfegesetz
Lesen Sie unsere Stellungnahme zu zukünftigen Regelungen betreffend: Datenschutz und Datenaustausch, Aufgaben der Sozialbehörden, Rückerstattung der wirtschaftlichen Sozialhilfe, Rechtsverhältnis in der individuellen Sozialhilfe, Aufsicht und Bewilligungspflicht in der institutionellen Sozialhilfe.

Nein zur Reduktion des Umwandlungssatzes der Pensionskassen am 7. März 2010
Keine Kür­zung der Ren­ten auf Vor­rat! Mehr Informationen und Argumente.

Welttag 16. März 2010: Auswege aus der Langzeitarbeitslosigkeit
Beispiel Finnland und zukunftsweisende Vorschläge
19.00 Uhr im Hotel Bern, Bern

Herr Dr. Rusi, Botschafter von Finnland, wird am Welttag der Sozialen Arbeit vorstellen, wie Finnland mit Langzeitarbeitslosigkeit umgeht. Thomas Näf, Thomas Studer, Christian Fetz und Brigitte Hunziker präsentieren ihre Vorschläge, wie zukunftsweisende Auswege aus der Langzeitarbeitslosigkeit aussehen könnten. Hier finden Sie unseren Flyer und Links zu den Referierenden.

Professionelle der Sozialen Arbeit in den Grossen Rat wählen am 28. März 2010
Gerne empfehlen wir Ihnen unsere Mitglieder zur Wahl. Es ist wichtig, dass die Soziale Arbeit ihre Interessen direkt ins Kantonsparlament einbringen kann.

Bisherige Parlamentarierinnen:
• Balli-Straub, Dorette, dipl. Sozialpädagogin HF, Genossenschaft VEBO
• Lüthi, Andrea, dipl. Sozialarbeiterin FH, Geschäftsleiterin Berner Konferenz für
Sozialhilfe und Vormundschaft BKSV

Neu gewählt werden möchten:
• Freuler-Rittel, Fritz, dipl. Sozialarbeiter HFS, Geschäftsführer Casanostra
• Gysel, Silvia, dipl. Sozialarbeiterin FH, Regionaler Sozialdienst Ipsach,
• Roth, Christian, dipl. Sozialarbeiter FH, Sozialdienst Stadt Bern
• Sancar, Hasim, dipl. Sozialarbeiter HFS, Leiter Sozialberatung im
Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer SRK
• Tanner, Anna, Studentin an der Berner Fachhochschule Soziale Arbeit

Hier finden Sie die persönlichen Portraits.

Regionale Fachtagung Schulsozialarbeit: Dienstag, 4. Mai 2010
Unsere Fachgruppe Schulsozialarbeit Espace Mittelland lädt Sie zu einer regionalen Fachtagung ein zum Thema „Schulsozialarbeit wirkt! Wie wirken wir wirklich?“

12. Fachtagung Tannenhof: Freitag, 7. Mai 2010
„Spiritualität in der Arbeitswelt. Warum gerade jetzt?“ ist das Thema der diesjährigen Fachtagung. AvenirSocial Sektion Bern unterstützt die jährlichen Fachtagungen des Tannenhofs.

Welttag der Sozialen Arbeit: 16.3.2010
Der diesjährige Welttag der Sozialen Arbeit steht unter dem Motto „Making human rights real: The social Work Agenda“. Der Welttag der Sozialen Arbeit wird von der "International Federation of Social Workers“ proklamiert und auf der ganzen Welt zum selben Zeitpunkt begangen.
AvenirSocial stellt den Tag in den Rahmen des EU-Jahres des Kampfes gegen Armut und soziale Ausgrenzung. Der Tag der Sozialen Arbeit soll aufzeigen, welchen Beitrag Soziale Arbeit für die Gesellschaft und das Zusammenleben der Menschen in dieser Gesellschaft leistet. Verschiedene Institutionen und Organisationen öffnen Ihre Türen, um einen Einblick in den Berufsalltag zu gewähren. Ausbildungsstätten organisieren Debatten und Vorträge und Sektionen von AvenirSocial planen thematische Veranstaltungen.
Volksabstimmung 7. März 2010: Umwandlungssatz BVG
Am 7. März 2010 findet die Volksabstimmung zum Mindestumwandlungssatz in der 2. Säule statt. AvenirSocial stützt dabei die Position des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes, welcher das Referendum ergriffen hatte und sich gegen die Senkung des Umwandlungssatzes ausspricht.
Nähere Infos unter www.sgb.ch/kampagnen.php
Änderungen Mitgliedschaft
Im März 2010 ist es wieder soweit, dann werden die Mitgliederrechnungen für das Jahr 2010 an Sie zugestellt.

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns im Voraus allfällige Adressänderungen oder Änderungen Ihrer Stellenprozente per Mail (info@avenirsocial.ch) mitteilen oder per Post an: AvenirSocial, Schwarztorstrasse 22, Postfach 8163, 3001 Bern.

Dank Ihrer Mithilfe kann so ein grosser administrativer Aufwand verhindert werden. Besten Dank für Ihre Mitarbeit.
Schulsozialarbeit: Nationale Fachtagung am 2. Juni 2010
Der SchulsozialarbeiterInnenverband und AvenirSocial laden Sie ein, am 2. Juni 2010 in Olten das Drei-Säulen-Konzept kennenzulernen. Die drei Elemente Prävention, Beratung und Früherkennung sind zentrale Aspekte der Sozialen Arbeit. In welchem Umfang sie umgesetzt werden können, ist häufig eine Frage der Ressourcen und des Stellenkonzeptes.
Die Tagung wird Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit den Aspekten eingehender auseinanderzusetzen, sich den Möglichkeiten an Ihrer Stelle bewusster zu werden und sich mit Berufskolleginnen und Berufskollegen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Wir freuen uns, Sie an dieser Tagung begrüssen zu dürfen. Bitte reservieren Sie sich dieses Datum.