AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Choisissez une section
Suisse
Argovie
Bâle Ville et Campagne
Berne
Fribourg
Genève
Grisons
Neuchâtel
Suisse orientale
Soleure
Vaud
Valais
Suisse centrale
Zürich

Statuten AvenirSocial Sektion Solothurn

Statuten der Sektion Solothurn von AvenirSocial

Art. 1 Name
Unter dem Namen AvenirSocial / Sektion Solothurn besteht ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB.

Art. 2 Sitz
Der Sitz des Vereins AvenirSocial / Sektion Solothurn (nachstehend Sektion Solothurn genannt) befindet sich am Wohnsitz des Präsidenten / der Präsidentin.

Art. 3 Zweck
Die Sektion Solothurn bezweckt den Zusammenschluss der Professionellen Sozialer Arbeit im Kanton Solothurn und vertritt sie gegenüber Dritten. Sie fördert deren Anerkennung und wahrt die Interessen ihrer Mitglieder in beruflicher, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht. Sie kann eigene Dienstleistungen anbieten.
In Zusammenarbeit mit AvenirSocial und dessen übrigen Sektionen fördert sie insbesondere die Berufsidentität ihrer Mitglieder, die Anerkennung und Stellung der Berufe der Sozialen Arbeit in der Gesellschaft, den Berufs- und Titelschutz, die Berufsethik, die Weiterentwicklung der Berufe, die Qualitätsentwicklung im Berufsalltag im Interesse der KlientInnen und NutzniesserInnen und die qualitative Entwicklung von Aus- und Weiterbildung. Sie setzt sich für die Arbeitsbedingungen ihrer Mitglieder ein und kann an der Erarbeitung von Gesamt- oder Normalarbeitsverträgen mitwirken und diese unterzeichnen.
Die Sektion Solothurn engagiert sich für eine solidarische Gesellschaft, die Erhaltung der Sozialrechte und die Einhaltung der Menschenrechte. Sie kann Mitglied anderer Organisationen sein, deren Ziele mit den ihren übereinstimmen. Sie ist parteipolitisch unabhängig und konfessionell neutral.

Art. 4 Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft wird durch den Beitritt zu AvenirSocial und die Zuteilung in die Sektion Solothurn gemäss den statutarischen Bestimmungen von AvenirSocial erworben. Eine Mitgliedschaft nur in der Sektion Solothurn, nicht aber im AvenirSocial ist ausgeschlossen. Austritt und Ausschluss aus der Sektion Solothurn erfolgen gemäss den statutarischen Bestimmungen von AvenirSocial.
Gemäss den Statuten von AvenirSocial bestehen in der Sektion Solothurn die Mitgliederkategorien Vollmitglied, assoziiertes Mitglied, Mitglied in Ausbildung und Ehrenmitglied. Alle Mitglieder haben volles Stimm- und Wahlrecht.

Art. 5 Mitgliederversammlung
Das oberste Organ der Sektion Solothurn ist die Mitgliederversammlung. Sie setzt sich aus allen Mitgliedern der Sektion zusammen.
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich im ersten Trimester des Jahres statt. Das Datum der Mitgliederversammlung ist frühzeitig anzukündigen. Traktanden können bis fünf Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden. Die Einladung ist den Mitgliedern vom Vorstand drei Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich zuzustellen unter Beilage der Traktandenliste.
Die Mitgliederversammlung wählt den Präsidenten/die Präsidentin, die übrigen Vorstandsmitglieder, die Delegierten bei AvenirSocial und die RechnungsrevisorInnen für eine Amtsdauer von zwei Jahren. Einer angemessenen Vertretung der Geschlechter und Berufsgruppen ist Rechnung zu tragen.
Die Mitgliederversammlung beschliesst über den Arbeitsprogramm und das Jahresbudget, genehmigt den Jahresbericht, die Jahresrechnung und den Revisorenbericht und nimmt die Entlastungen vor. Sie bereitet die Delegiertenversammlung von AvenirSocial vor und fasst zuhanden der Delegierten Parolen.
Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens zehn Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse bedürfen der Mehrheit der abgegebenen Stimmen (einfaches Mehr). Über nicht gehörig angekündigte Traktanden darf nicht beschlossen werden.
Eine ausserordentliche Mitgliederversammlung muss binnen Monatsfrist einberufen werden, sobald der Vorstand oder ein Fünftel der Mitglieder es unter Angabe der Traktanden verlangt. Die Mitglieder werden vom Vorstand zwei Wochen zum voraus schriftlich eingeladen unter Beilage der Traktandenliste.

Art. 6 Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten/der Präsidentin, dem Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin sowie ein bis fünf weiteren Mitgliedern. Er konstituiert sich mit Ausnahme des Präsidenten/der Präsidentin selbst.
Der Vorstand vertritt die Sektion nach aussen und führt die laufenden Geschäfte. Er versammelt sich, so oft es die Geschäfte erfordern.
Der Vorstand kann ständige oder zeitlich beschränkte Kommissionen und Arbeitsgruppen einsetzen, die sich selbst konstituieren und dem Vorstand gegenüber verantwortlich sind. Er kann MitarbeiterInnen anstellen.
Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder anwesend ist. Er trifft seine Beschlüsse mit einfachem Mehr.
In dringenden Angelegenheiten kann der Vorstand auf dem Zirkulationsweg entscheiden. In diesem Fall trifft er seine Beschlüsse mit absolutem Mehr.

Art. 7 Delegierte bei AvenirSocial
Die Delegierten bei AvenirSocial vertreten die Interessen und Beschlüsse der Sektion Solothurn an den Delegiertenversammlungen von AvenirSocial und erstatten der Sektion Solothurn Bericht. Sie haben Anspruch auf Ersatz ihrer Spesen durch die Sektion Solothurn.
Die Anzahl Delegierte richtet sich nach den Bestimmungen von AvenirSocial.

Art. 8 RevisorInnen
Die RechnungsrevisorInnen kontrollieren die Buchführung und unterbreiten der Mitgliederversammlung jährlich ihren Bericht und stellen Antrag. Sie dürfen nicht dem Vorstand angehören.

Art. 9 Mittel
Die Sektion Solothurn finanziert ihre Tätigkeiten in erster Linie durch Mitgliederbeiträge. Diese werden von AvenirSocial jährlich von jedem Sektionsmitglied erhoben; die Sektion Solothurn hat jährlich Anspruch auf einen prozentualen Anteil dieser Beiträge gemäss einem von AvenirSocial festgelegten Verteilschlüssel. Darüber hinaus darf die Sektion Solothurn nur mit Zustimmung von AvenirSocial selber Mitgliederbeiträge erheben.
Überdies kann der Verein Zuwendungen aller Art entgegennehmen oder zur Finanzierung seiner Tätigkeiten ein nach kaufmännischer Art geführtes Gewerbe betreiben.

Art. 10 Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr der Sektion Solothurn entspricht dem Kalenderjahr.

Art. 11 Zeichnungsberechtigung
Die Sektion Solothurn wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift des Präsidenten/der Präsidentin oder des Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin und eines Vorstandsmitglieds.

Art. 12 Haftung
Für die Verpflichtungen der Sektion Solothurn haftet einzig das Sektionsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder oder eine Haftung von AvenirSocial ist ausgeschlossen.

Art. 13 Statutenänderungen
Statutenänderungen erfolgen durch die Mitgliederversammlung und bedürfen der Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder. Sie müssen von AvenirSocial ratifiziert werden.

Art. 14 Auflösung
Die Auflösung der Sektion Solothurn kann von der Mitgliederversammlung beschlossen werden; sie bedarf einer Dreiviertelmehrheit der anwesenden Mitglieder. Die Vereinsmitglieder bleiben nach der Auflösung Mitglieder von AvenirSocial und werden von diesem einer anderen bestehenden Sektion zugeteilt.
Im Falle einer Auflösung fällt das Sektionsvermögen je nach Beschluss der Mitgliederversammlung an AvenirSocial oder an die Sektion von AvenirSocial, welcher die Mitglieder nach der Auflösung zugeteilt werden.

Art. 15 Schlussbestimmungen
Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Art. 60 ff. ZGB.

Art. 16 Inkrafttreten
Diese Statuten treten mit der Genehmigung durch die ausserordentliche Mitgliederversammlung der Sektion Solothurn des Schweizerischen Berufsverbandes der SozialpädagogInnen (SBVS) vom 8. November 2005 in Kraft. Sie ersetzen die Statuten der Sektion Solothurn des SBVS vom

....., den ....
Der Präsident: .......
Der Vizepräsident: ......
Von AvenirSocial ratifiziert am ............
Der/die PräsidentIn: ......