AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Der Volksvorschlag für eine wirksame Sozialhilfe wurde eingereicht!

Mit 16'046 beglaubigten Unterschriften wurde heute der Volksvorschlag für eine wirksame Sozialhilfe bei der Berner Staatskanzlei eingereicht. Mit dem Volksvorschlag will das breite Bündnis aus Verbänden und Parteien den Kürzungen im revidierten Sozialhilfegesetz eine wirksame Alternative gegenüberstellen. AvenirSocial ist seit Beginn des Prozesses Mitglied des Komitees "Wirksame Sozialhilfe" und ist über den erfolgreichen Verlauf der Unterschriftensammlung sehr erfreut.

Der Volksvorschlag ist die direkte Antwort auf die vom Grossen Rat beschlossene Sozialhilfegesetzrevision, welche zu einem grossen Teil eine Abbauvorlage ist. Diese betrifft vor allem Kinder und Jugendliche, die einen Drittel der unterstützen Personen in der Sozialhilfe ausmachen. Das Komitee verlangt unter anderem, dass der Kanton ein bedarfsgerechtes Angebot bereitstellt, damit Personen in der Sozialhilfe gezielt weitergebildet werden können und wieder eine Stelle finden. Weiter sollen über 55-jährige Arbeitslose nicht mehr von der Sozialhilfe unterstützt werden, sondern Ergänzungsleistungen gemäss AHV/IV erhalten. So werden diese Personen würdig behandelt und vor Altersarmut geschützt. Und schliesslich fordert das Komitee Unterstützungsleistungen gemäss den schweizweit anerkannten Ansätzen der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS).

Das Komitee «wirksame Sozialhilfe» ist davon überzeugt, dass dank den Massnahmen des Volksvorschlags längerfristig weniger Menschen auf Sozialhilfe angewiesen sind, was nicht nur ihnen selber nützt, sondern auch die Kantonsfinanzen entlastet. Gleichzeitig erhalten jene Menschen, die noch auf Sozialhilfe angewiesen sind genügend Unterstützung, um ein würdevolles Leben zu führen.

Gemeinsam für mehr soziale Gerechtigkeit! Armut lässt sich nicht wegsparen!