AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

AvenirSocial unterstützt das Referendum gegen die Überwachung der Versicherten

AvenirSocial hat sich seit Beginn des Gesetzgebungsprozesses im Bereich der Überwachung der Versicherten für eine klare Rechtsgrundlage ausgesprochen. Verhältnismässige Kontrollen sind bei bedarfsabhängigen Leistungen von Sozialversicherungen legitim, dürfen aber nicht zu Generalverdacht und stigmatisierenden Verwaltungsszenarien führen. AvenirSocial spricht sich gegen die Anwendung von Hilfsmitteln zur Standortbestimmung von Sozialversicherten aus. Ebenso muss eine Observation in jedem Fall von einer Richterin oder einem Richter des kantonalen Versicherungsgerichts angeordnet werden. Da dies im neuen Gesetz nicht der Fall ist, unterstützt AvenirSocial das am 5. April lancierte Referendum und ruft alle Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit auf, das Referendum zu unterschreiben.