AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

Mehr als 500 Menschen fordern auf dem Rathausplatz Bern: Stopp Sozialabbau!

Mehr als 500 Sozialarbeitende, Armutsbetroffene und Solidarisierende fordern am 6. Juni 2017 auf dem Rathausplatz vom Kantonsparlament, den Sozialabbau zu stoppen. Kürzungen in der Sozialhilfe sind verkehrt! Die Gründe für Armut sind vielfältig, massgebend sind strukturelle Faktoren. Die Konsequenzen der Veränderungen im Arbeitsmarkt dürfen nicht einseitig auf diejenigen Menschen überwälzt werden, welche vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen werden. Armut lässt sich nicht wegsparen.

Ganz herzlichen Dank an alle, die am Dienstag auf den Rathausplatz kamen, bei den Vorbereitungen halfen oder an der Kundgebung selber im Hintergrund oder Vordergrund mitgewirkt haben!

VERKEHRT! ist eine Kampagne, die sich gegen jegliche Kürzungen und Sparmassnahmen im Sozialwesen im Kanton Bern wehrt. Die Kampagne wurde initiiert von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern aus dem Kanton Bern mit AvenirSocial Sektion Bern, Kriso Bern und Kabba. Die Kampagne wird von verschiedensten Parteien, Verbänden, Gewerkschaften und Organisationen unterstützt.

Fotos von Martin Glauser: www.martinglauser.ch