AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

BSV-Forschungsbericht zur Beschäftigung und Produktivität im Sozialbereich publiziert

Zwischen Weihnachten und Neujahr publizierte das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) den Schlussbericht zur „Beschäftigung und Produktivität im Sozialbereich“. Produktivität und Effizienz in der Sozialen Arbeit? Kann der Begriff – der an den Charlie Chaplin Film „Moderne Zeiten“ erinnert – auch in der Sozialen Arbeit verwendet werden?

Ein kurzer Blick zurück: Nach der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative vom 9. Februar 2014 hat der Bundesrat die Fachkräfteinitiative, der die künftige Beschäftigungsentwicklung sowie Massnahmen zur Effizienzsteigerung beschreiben soll, lanciert. Das Forschungsprojekt wurde in verschiedenen Branchen durchgeführt, so auch für den Sozialbereich. Das BSV hat nun den Schlussbericht mit 223 Seiten publiziert. Die Ergebnisse dieser Studie sind für die Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit nicht weiter erstaunlich. Der Schlussbericht fasst zusammen: "Der vorliegende Bericht konnte keine eindeutigen, sich aufdrängenden und zweifelsohne erfolgsversprechenden Handlungsmöglichkeiten für Bund und Kantone zur Erhöhung der Produktivität und Effizienz im Sozialbereich identifizieren. Allein schon die Heterogenität und Komplexität des Sozialbereichs in der Schweiz mit einer Vielzahl von Akteuren und Regelungen verunmöglicht solch schnelle Lösungen."

Die Studie zeigt jedoch auch deutlich auf, dass für den Sozialbereich bisher keine sinnvolle Methode und Vorgehensweise zur Messung der Wirksamkeit entwickelt wurde. Dies ist, gerade um sich politisches Gehör zu verschaffen, aber unabdinglich.