AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Beanstandung zur 10vor10 Sendung vom 23. August 2016 zur Sozialhilfe

AvenirSocial verfolgt regelmässig die Berichterstattung zu Themen des Sozialwesens in den Medien. Wir erwarten eine fachlich fundierte Wiedergabe zu Themen die die Soziale Arbeit betrifft. Im Bericht über die Sozialhilfe bei der SRF Sendung 10vor10 vom 23.08.2016 wurde die Expertise der SozialarbeiterInnen nicht berücksichtigt. AvenirSocial hat deshalb bezugnehmend auf Art. 4 Abs. 1 und 2 des RTVG zur 10vor10 Sendung vom 23. August 2016 zur Sozialhilfe eine schriftliche Beanstandung verfasst.

Darin wird ein Porträt eines Ehepaares gezeigt, welches, gemäss der Aussage des Moderators, seit 20 Jahren Anspruch auch Sozialhilfe hat. Während des Berichts stellt sich heraus, dass das Ehepaar AHV bezieht und keine EL beantragt hat. Somit handelt es sich hierbei um ein Ehepaar welches auf Ergänzungsleistungen verzichtet und nicht auf Sozialhilfe. Ein Anspruch auf Sozialhilfe kann erst geprüft werden, wenn alle möglichen Sozialversicherungen fliessen, respektive der Anspruch vorgängig abgeklärt wurde. Somit ist auch die Aussage des Moderators, dass das Ehepaar seit 20 Jahren Sozialhilfe beziehen könnte nicht korrekt, da dies nie abgeklärt wurde.