AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

Neues Bürgerrechtsgesetz: Verschärfung ab 2018

Der Bundesrat hat am 17. Juni 2016 die Bürgerrechtsverordnung verabschiedet und beschlossen, das Gesetz auf den 1. Januar 2018 in Kraft zu setzten. Das Gesetz wird einmal mehr - gegenüber der heutigen Praxis - verschärft.

Die nun verabschiedete Bürgerrechtsverordnung konkretisiert die massgebenden Integrationskriterien für eine Einbürgerung. Der Bundesrat hat ausserdem die Praxis bei bestehenden Vorstrafen und bei Abhängigkeit von der Sozialhilfe konkretisiert. So dürfen Personen, die im Laufe der letzten drei Jahre Anspruch auf Sozialhilfeleistungen geltend gemacht haben, in Zukunft kein Einbürgerungsgesuch stellen. AvenirSocial hat sich bereits im Vernehmlassungsverfahren vehement gegenüber den gesetzlichen Ausschluss von Personen, die in Armut leben, geäussert. Leider wurden die von AvenirSocial formulierten Forderungen vom Bundesrat nicht aufgenommen. AvenirSocial wird sich auch zukünftig für die Menschen engagieren, die in Armut leben.