AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Nationalrat sagt nein zu einem verbesserten Kindesschutz

Am 26. April hat der Nationalrat zur Änderung des Zivilgesetzbuches im Bereich des Kindesschutzes Stellung bezogen. Dieses Dossier ist ein zentrales Anliegen für die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, weil es die Meldepflicht und -recht der Professionellen der Sozialen Arbeit betrifft, die regelmässig Kontakt zu Kindern haben.

AvenirSocial beteiligte sich am Vernehmlassungsverfahren (2014) und wurde beratend als Fachorganisation in der Rechtskommission des Nationalrates für eine Stellungnahme eingeladen. Ebenso hat AvenirSocial allen Parlamentariern seine Position schriftlich zukommen lassen (siehe unten).

Leider ist der Nationalrat den von AvenirSocial gestützte Argumentation nicht gefolgt und ist nicht auf die Änderungsanträge eingetreten. Nun muss der Ständerat Stellung beziehen. AvenirSocial wird weiterhin dieses Dossier verfolgen und aktives Lobbying betreiben.