AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

Gute Staatsführungen braucht die Welt, nicht TPP, TTIP und TISA

Stellungnahme des International Federation of Social Workers IFSW vom 27. August 2015

Die US geführten globalen Handelsabkommen TPP, TTIP und TISA, die von vielen Ländern geheim verhandelt werden, bedrohen die Grundlagen von Demokratie, Lebensstandard und Wohlbefinden aller Völker. Für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter von spezieller Bedeutung ist, dass die Abkommen direkt die Rechte von Menschen tangieren, die auf Unterstützung und Betreuung durch Soziale Dienste angewiesen sind.

Die Internationale Vereinigung der Sozialarbeiter IFSW hält fest, dass die Welt gute Staatsführungen benötigt, die auf Menschenrechten, sozialer Gerechtigkeit und Umweltverträglichkeit beruhen und nicht auf Handelsabkommen, die Gewinne über Menschen, deren Wohlbefinden und die Ressourcen unseres Planeten stellen. Um eine umweltverträgliche und friedliche Welt zu erreichen, muss der internationale Handel auf Prinzipien gründen wie Menschenrechte, faire Preisbildung, gerechte internationale Arbeitsstandards, verstärkte soziale Verantwortung von Firmen, Aufbau der Leistungsfähigkeit von Entwicklungsländern, vereinbarte Formen des Dialogs, mit denen Abmachungen zu Angebot und Nachfrage untermauert werden. Damit alle Parteien mitmachen und an den Erträgen teilhaben können.