AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Was braucht der Mensch? Sozialhilfe zwischen Bedürfnissen und Bedarf

Was ist aus der Sicht der Sozialen Arbeit der Argumentations‐Standpunkt zur geplanten Totalrevision des Sozialhilfegesetzes im Kanton Zürich?

Was ist richtig, was ist falsch, wenn es um die Befreiung der Menschen aus sozialen Notlagen geht? Eine Totalrevision des Sozialhilfegesetztes steht vor der Tür. Gesellschaftliche Akteure werden darüber debattieren müssen, was der Mensch braucht, um sich aus einer sozialen Notlage befreien zu können. Falls sich die Soziale Arbeit nicht an dieser Debatte beteiligen sollte, wird diese spezifische Sichtweise fehlen und die Revision wird einseitig aufgegleist werden. Es wird ein Sozialhilfegesetz daraus hervorgehen, das die Bedingungen für die Menschen, die an sozialen Notlagen leiden, entsprechend bestimmen wird.

Im Anhang finden Sie eine gekürzte Fassung des Vortrages von Beat Schmocker, gehalten am 20. März 2013 in Zürich, an einer von AvenirSocial, Sektion Zürich, organisierten Veranstaltung.