AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Nationale Tagung 2012

Was ist gute Soziale Arbeit?

Qualität aus verschiedenen Perspektiven

Freitag, 2. November 2012
Fachhochschule Nordwestschweiz, Olten


Die Tagung ist ausgebucht!

AvenirSocial organisiert in Kooperation mit der FHNW eine nationale Tagung zum Thema:

Was ist gute Soziale Arbeit? Die Tagung wird die Qualität in der Sozialen Arbeit aus verschiedenen Perspektiven behandeln. Am Vormittag werden wir anhand von drei Leitfragen die kommenden Herausforderungen im wissenschaftlichen, praxisorientierten und politischen Kontext diskutieren. Die arbeitsfeldspezifischen Workshops am Nachmittag bieten die Möglichkeit zum Austausch. Zum Abschluss greift das Podium die Qualität aus der Perspektive der Betroffenen auf.

Die Tagung richtet sich an Fachpersonen aus der Praxis, der Forschung sowie weitere Interessierte.
Referentinnen
Prof. Dr. Mechthild Seithe ist emeritierte Professorin für Sozialpädagogik an der FH Jena. Als Diplom-Psychologin und Diplom-Sozialarbeiterin hat sie langjährige Berufserfahrung in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Sie ist Betreiberin des Blogs «Zukunftswerkstatt» und Herausgeberin des «Schwarzbuch Soziale Arbeit»

Bea Heim aus dem Kanton Solothurn ist seit 2003 Nationalrätin der Sozialdemokratischen Partei und hat Einsitz in der Staatspolitischen sowie in der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates.

Prof. Dr. Daniel Gredig ist Professor an der FHNW und für das Master-Studium in Sozialer Arbeit mit Schwerpunkt Soziale Innovation verantwortlich. Er beschäftigt sich u.a. mit der Nutzung von Forschung in der professionellen Praxis und mit dem Konzept der forschungsbasierten Interventionsentwicklung.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Mechthild Seithe - Was ist gute Soziale Arbeit? - document, 0.27 MB)   Mechthild Seithe - Was ist gute Soziale Arbeit?
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Prof. Dr. Daniel Gredig - Wie erkenne ich gute Soziale Arbeit? - document, 1.8 MB)   Prof. Dr. Daniel Gredig - Wie erkenne ich gute Soziale Arbeit?
Workshop
I: Sozialhilfe (mit Übersetzung D/F)
Isabelle Bohrer (Leiterin Bereich Soziales der Gemeinde Murten)

II: Arbeitsintegration (doppeltes Angebot in D und F)
D: Daniel Lüscher (Schweizer Arbeiterhilfswerk)
F: Monsieur Yves Ecoeur (OEuvre suisse d'entraide ouvrière)

III: Behindertenhilfe (doppeltes Angebot in D und F)
D: Robert Zuegg (Confidentia)
F: Jean-Pierre Wuillemin (Société Générale de Surveillance SA)

IV: Schulsozialarbeit (nur in D)
Florian Baier (FHNW)

V: Soziale Arbeit und Familien (nur in D)
Roland Stübi (FICE)

VI: Kindes- und Erwachsenenschutz (nur in D)
Kay Biesel (FHNW)
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Workshop II - Arbeitsintegration - document, 0.37 MB)   Workshop II - Arbeitsintegration
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Workshop V - Soziale Arbeit und Familien - document, 0.14 MB)   Workshop V - Soziale Arbeit und Familien
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Workshop VI - Kindes- und Erwachsenenschutz - document, 0.18 MB)   Workshop VI - Kindes- und Erwachsenenschutz
Podium
Frau Avji Sirmoglu (Vorstandsmitglied, Liste13 gegen Armut und Ausgrenzung Basel)
Herr Sergio Devecchi (ehem. Heimkind und ehem. Heimleiter der Schenkung Dapples)
Herr Valbert Pichonnaz (Solidarité Handicap mental)
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Flyer, Programm - document, 2.6 MB)   Flyer, Programm (2.6 MB)
Social Media
In Partnerschaft mit der Geschäftsstelle sozialinfo.ch kann der Anlass auf Twitter und Facebook vor, während und nach der Tagung verfolgt werden. Haben Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Thematik? Auf den beiden Plattformen finden Sie die Möglichkeit diese zu posten:

twitter.com/GuteSAr
www.facebook.com/WasIstGuteSozialeArbeit

Sprache

Referate und Podium werden simultan Französisch/Deutsch übersetzt. Einzelne Workshops werden zweisprachig angeboten oder simultan übersetzt.

Kosten inkl. Verpflegung

AvenirSocial-Mitglied CHF 190.–
Nichtmitglied CHF 230.–
StudentIn CHF 100.–

Annullationskosten:
Für Abmeldungen wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.– verrechnet. Bei Abmeldung nach dem 28. September 2012 wird der ganze Beitrag fällig.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.