AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

Grundlagendokument "Eine Ausbildung in Sozialer Arbeit bürgt für Qualität" (2017)

AvenirSocial beschäftigt sich seit langem mit Ausbildungsfragen. In den 1990er-Jahren hat einer der damaligen Berufsverbände (SBS/ASPAS) den Titelschutz bzw. die Frage eines Berufsregisters bearbeitet. In den letzten Jahren hat AvenirSocial mehrere Papiere zur Ausbildungspolitik publiziert. Auch der Berufskodex Soziale Arbeit Schweiz positioniert die Ausbildung als zentrales Element einer qualitativ und ethisch hochstehenden Sozialen Arbeit. Die Frage der Qualität in der Sozialen Arbeit hat den Verband mehrfach beschäftigt.

Gibt es denn für einen Berufsverband eine zentralere Frage als jene der Ausbildung? Die Qualität und Wirksamkeit der Leistungen, die Zusammenarbeit mit andern Berufsgruppen, die Berufsidentität, die Anerkennung, der Lohn und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz – all dies ist von der Ausbildung zumindest stark mitbestimmt. AvenirSocial hat deshalb beschlossen, eine nationale Kampagne zur Förderung der Ausbildung zu lancieren.

Zur Vorbereitung hat der Verband den Ist-Zustand punkto Ausbildung in der Sozialen Arbeit dokumentiert und aktuelle Fakten und Überlegungen aus verschiedenen Bereichen zusammengestellt. Im vorliegenden Dokument publizieren wir diese Informationen, Analysen und Argumente, die uns für die Kampagne wichtig scheinen. Es handelt sich um ein Grundlagendokument zu Händen der in der Kampagne engagierten Kollegen und Kolleginnen sowie aller weiteren interessierten Personen.

Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Grundlagendokument "Eine Ausbildung in Sozialer Arbeit bürgt für Qualität" - document, 0.41 MB)   Grundlagendokument "Eine Ausbildung in Sozialer Arbeit bürgt für Qualität"