AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

Sozialpreis AvenirSocial Sektion Bern

Freiwilligenkollektiv Riggi-Asyl erhält Sozialpreis 2015
In Riggisberg setzen sich über 50 Freiwillige dafür ein, dass sich asylsuchende Menschen und Dorfbewohner/innen weniger fremd fühlen. Riggi-Asyl steht für den Mut und die Tatkraft, potenziellen und realen sozialen Konflikten mit ganz lebenspraktischen und bedürfnisgerechten Hilfs- und Verständigungsangeboten zu begegnen, diese Angebote in ständiger Rücksprache mit zahlreichen Beteiligten in Dorf, Gemeinde und Zentrum anzupassen und in Kooperation mit bestehenden Institutionen zu einem Netzwerk sozialer Integration auszubauen.

Das besonders gelungene Zusammenspiel...

Broschüre des Freiwilligenskollektivs riggi-asyl: "Menschen ein Stück Heimat bieten"
Das Freiwilligenkolletiv riggi-asyl wurde mit dem Sozialpreis 2015 von AvenirSocial Sektion Bern ausgezeichnet. Das Preisgeld von AvenirSocial Sektion Bern ermöglichte dem Freiwilligenkollektiv, ihre Erfahrungen in Form der attraktiven Broschüre „Menschen ein Stück Heimat bieten“ zu publizieren.

Die in Riggisberg seit dem Jahr 2014 gelebte Willkommenskultur für Flüchtlinge hat ein grosses Interesse an Beratung und Begleitung von Freiwilligen und Gemeinden ausgelöst. In der Broschüre werden die Erfahrungen in der freiwilligen Begleitung von Flüchtlingen beschrieben und einem breiteren Kreis von Interessierten zugänglich gemacht.

Diese Broschüre kann zu einem Preis von Fr. 8.- bei riggi-asyl bestellt oder hier online gelesen werden.

Preis für innovative Projekte oder besonderes Engagement
Der Berufsverband AvenirSocial Sektion Bern verleiht den Sozialpreis im Kanton Bern an innovative Projekte oder für besonderes Engagement. Honoriert werden soll der Mut, auf neue Art die soziale Zukunft zu gestalten. Besonders vielversprechende Antworten auf aktuelle soziale Herausforderungen sollen zur Nachahmung anregen und ermutigen, eigene innovative Ideen umzusetzen.

Voraussetzungen für eine Nomination: die aktuelle Bedeutung, die Kompatibilität mit der Haltung und dem Berufskodex von AvenirSocial sowie der regionale Bezug zum Kanton Bern.

Der Preis wird alle 2 Jahre verliehen. Der Sozialpreis ist mit Fr. 1500.- dotiert und wird von AvenirSocial Sektion Bern gestiftet. Vorschlagen können sowohl Dritte wie auch Personen oder Einrichtungen selber.

Der Sozialpreis entspricht einer Tradition des früheren Berufsverbandes SBVS Sektion Bern.

Bei Fragen steht die Geschäftsstelle von AvenirSocial Sektion Bern gerne zur Verfügung.

Bisherige Preisträger/innen

Sozialpreis 2013 geht an PRAXAS
PRAXAS bietet mit einem Team Soziale Dienstleistungen wie Aufräumhilfe, Ordnungscoaching, Alltagsentlastung, Senioren-Umzugsservice, Gartenunterhalt und Besuchsdienste an. Das Angebot von PRAXAS wendet sich an sehr unterschiedliche Menschen, auch an Menschen, die vom Messiesyndrom betroffen sind. Im "Bund" vom 21.10.13 ist PRAXAS ausführlich portraitiert.

Zum Bericht mit Fotos und weiterführenden Links.