AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Prix Social-Verleihung 2018 im Zeichen des politischen Engagements

Der Verein Robi-Spiel-Aktionen und das Forum für kritische Soziale Arbeit (Kriso) erhalten den Prix Social 2018 von AvenirSocial. Die vierte Verleihung des Prix Social von AvenirSocial fand am 20. März 2018 in einem feierlichen Rahmen mit über 130 Gästen statt. Die Jury, bestehend aus Nationalrätin Maya Graf, der Praxisvertretung Christa Braun-Weissen und Dr. phil. Patrick Oehler der FHNW, wählte aus 17 Bewerbungen zwei sehr unterschiedliche Preisträger aus, welche sich beide durch ihr Engagement für die professionelle Soziale Arbeit in der Region Basel auszeichnen. Bereichert wurde der Anlass durch einen Vortrag von Prof. Dr. Carlo Knöpfel zum politischen Engagement in der Sozialen Arbeit, ein Grusswort von Ständerat Claude Janiak zum Wert von Arbeit im monetären bzw. nicht-monetären Sinne und das Anna-Hirsch-Quartett.

Aufruf zum politischen Engagement der Sozialen Arbeit
Sowohl die Siegerprojekte als auch die Referierenden aus Forschung, Praxis und Politik griffen die Tendenzen zum Abbau der sozialstaatlichen Errungenschaften und einer sozialstaatlichen Entwicklung in neoliberaler Richtung auf. Die soziale Sicherheit wird zunehmend enger gefasst und funktioniert immer stärker über Sanktionen, wobei die gesellschaftliche Teilhabe der Betroffenen erschwert wird. Die Professionellen der Sozialen Arbeit sollen dabei nicht zu „Gehilfen“ einer solchen Sozialpolitik werden, sondern sich politisch engagieren.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Medienmitteilung: Prix Social-Verleihung 2018 im Zeichen des politischen Engagements - document, 0.14 MB)   Medienmitteilung: Prix Social-Verleihung 2018 im Zeichen des politischen Engagements
Doppelte Auszeichnung für besondere Leistungen in der professionellen Sozialen Arbeit
Der Berufsverband AvenirSocial beider Basel verleiht seit 2012 alle zwei Jahre den Prix Social an Organisationen, Gruppen oder Einzelpersonen mit Bezug zur Region Basel, welche einen besonderen Beitrag zur professionellen Sozialen Arbeit erbringen. Professionelle Soziale Arbeit zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie theoretisch begründet, methodisch geleitet sowie wirksam ist und sich an berufsethischen Standards orientiert.

Der Verein Robi-Spiel-Aktionen und das Forum für kritische Soziale Arbeit (KRISO) erhalten den Prix Social 2018. In der beiliegenden Medienmitteilung finden sich weitere Informationen und die Begründung.

Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Medienmitteilung Preisträger Prix Social 2018 - document, 0.14 MB)   Medienmitteilung Preisträger Prix Social 2018
Die Preisverleihung
Im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung werden am Dienstag, 20. März 2018, dem internationalen Social Work Day, um 18.30 Uhr in den launchlabs (Gundeldingerfeld) in Basel der Verein Robi-Spiel-Aktionen und das Forum für kritische Soziale Arbeit persönlich gewürdigt.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Einladung zur Preisverleihung des Prix Social 2018 - document, 0.32 MB)   Einladung zur Preisverleihung des Prix Social 2018
Der Preis von AvenirSocial beider Basel für einen besonderen Beitrag im Bereich der professionellen Sozialen Arbeit
AvenirSocial beider Basel wird im Frühjahr 2018 zum vierten Mal den Prix Social verleihen an Organisationen, Gruppen oder Einzelpersonen, welche sich durch die Erbringung eines besonderen Beitrags zur professionellen Sozialen Arbeit auszeichnen. 2012 war es die Bachelorarbeit von Benjamin Singer zu Brockenstuben und Sozialer Arbeit, 2014 die Anlaufstelle für Sans-Papiers und 2016 das Patenschaftsprojekt von HELP! For Families.

Jury-Mitglieder 2018

Christa Braun-Weissen Sozialarbeiterin FH

Inhaberin der Firma ‚sozialkomplex christa braun gmbh’. Langjährige Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit, u.a. Berufsbeiständin mit Führungsaufgaben im Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt Basel-Stadt, div. Nachdiplomausbildungen.
Christa Braun-Weissen vertritt den Bereich „Praxis“.

Dr. Patrick Oehler

M.A. Community Development, dipl. Sozialpädagoge FH arbeitet als Dozent und Projektleiter am Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung an der Hochschule für Soziale Arbeit, FHNW.
Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind Gemeinwesenarbeit, Stadtentwicklung und demokratische Professionalität.

Maya Graf

Nationalrätin Grünen BL seit 2001 und dipl. Sozialarbeiterin HFS. Sie hat vor ihrem politischen Mandat mehrere Jahre als Sozialarbeiterin in der Stiftung Mosaik (heute in Pratteln) Menschen mit Behinderungen beraten und begleitet. Davor war sie beim Aufbau eines Durchgangszentrums für Asylsuchende beteiligt, in der Flüchtlingsbetreuung tätig sowie in der Spitalsozialarbeit. Maya Graf bringt ein breites politisches und gesellschaftliches Wissen und Erfahrung der Sozialen Arbeit mit.
AvenirSocial beider Basel verleiht im Frühjahr 2018 zum vierten Mal den Prix Social. Der Preis wird an Organisationen, Gruppen oder Einzelpersonen verliehen, welche sich durch die Erbringung eines besonderen Beitrags zur professionellen Sozialen Arbeit auszeichnen. Die von einer ausgewählten Jury ernannten PreisträgerInnen werden im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung mit einem Preisgeld von Fr. 4000.– gewürdigt.

Die eingereichten Beiträge können sowohl praktischer als auch theoretischer Art sein. Die Beiträge oder die PreisträgerInnen sollen einen Bezug zur Region Basel haben. Die Bewerbungen liefen bis zum 30.09.2017.

Neben der persönlichen Würdigung des auserwählten Beitrags soll mit dem Preis auch der Stellenwert der Sozialen Arbeit für die Gesellschaft verdeutlicht werden. Professio-nelle Soziale Arbeit zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie theoretisch be-gründet, methodisch geleitet sowie wirksam ist und sich an berufsethischen Standards orientiert.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, 20.03.2018 am internationalen Social Work Day statt.

Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Reglement Prix Social beider Basel - document, 0.12 MB)   Reglement Prix Social beider Basel (0.12 MB)
Organisationskomitee für den Prix Social 2018
Barbara Egli
Stefan Michel (neu)
Alexandra Wälti
Lea Widmer