AvenirSocial - Professionelle Soziale Arbeit Schweiz

Sektion auswählen
Schweiz
Aargau
Beide Basel
Bern
Freiburg
Genf
Graubünden
Neuenburg
Ostschweiz
Solothurn
Waadt
Wallis
Zentralschweiz
Zürich

Porträt Sektion beider Basel

Die Stimme der Sozialen Arbeit in der Region Nordwestschweiz

Dem Berufsverband AvenirSocial gehören an die 3500 Fachpersonen an.

Im AvenirSocial sind die Berufe der Professionellen Sozialen Arbeit Schweiz vertreten.
Der Verband engagiert sich, um die fachliche Qualität der Sozialen Arbeit in Ausbildung, Beruf und Gesetzgebung zu sichern.

Er vertritt die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen seiner Mitglieder und befasst sich mit der Sozial-, Berufs- und Bildungspolitik auf internationaler, nationaler sowie regionaler Ebene.
Er fördert die Weiterentwicklung der verschiedenen sozialen Berufe der tertiären Bildungsstufe.

Die Sektion Basel zeichnet sich durch folgende Stärken aus:

  • Wir sind motiviert und verfolgen Ziele
  • Wir beziehen Stellung zu sozial- und berufspolitischen Themen
  • Wir bilden Netzwerke und pflegen den Kontakt zu den verschiedensten Partnern
  • Wir informieren uns und verbreiten berufsrelevante Informationen.
  • Wir sind Ansprechperson für berufsspezifische und arbeitsrechtliche Fragen.

AvenirSocial ist überall dort aktiv für Sie, wo Sie alleine wenig Einfluss nehmen können.
Als Mitglied der Sektion beider Basel profitieren Sie von den Dienstleistungen des AvenirSocial Schweiz und von den regionalen Dienstleistungen der ISORBA.

Dies sind unter anderem:

  • Homepage, Fachblatt Sozial Aktuell und Newsletter IN
  • Beratung bei strukturellen und beruflichen Schwierigkeiten am Arbeitsplatz
  • Stellenbörse Regional über Newsletter der ISORBA
  • Lohnempfehlungen
  • Nationales und Internationales Netzwerk der Professionellen Sozialen Arbeit
  • Dokumentationen und Publikationen, wie Berufsbild, Berufskodex, Leitbilder usw.
  • Fachveranstaltungen und Weiterbildungen
  • Arbeitsgruppen und themenspezifische Fachkommissionen
  • Rechtsberatung zu arbeitsrechtlichen Fragen